Über uns und unseren Gesang

Der Sängerbund Bauschlott ist einer der wenigen noch reinen Männerchöre in unserer Umgebung - vielleicht schon eine Rarität, aber wir sind stolz auf unsere Tradition. Wir, das sind 42 aktive Sänger in vier Kategorien: 1 Tenor, 2. Tenor, 1 Bass und 2. Bass - eben die klassische Stimmverteilung eines Männerchors.

Männerchor - das klingt zugegeben etwas konservativ. Aber wer uns mit unseren Lieder in die Schublade Weinseligkeit, Wald und Wiese und "schön Liebchen-Romantik" stecken will, der springt doch etwas zu kurz. Unser Liederrepertoire reicht von der Klassik über Musicals, Spirituals bis hin zu Volksliedern. Mit diesem vielseitigen Fundus an Liedern stellen wir in Neulingen eine kulturelle Größe im Gemeindeleben dar.

Sie haben Spaß am Singen? Dann zögern Sie nicht! Kommen Sie zu unserer Singstunde in unser Vereinsheim und lernen Sie uns kennen.

Mach' mit, sing mit!

Singen macht froh und eigentlich schauen wir selten so drein, wie die Herren auf dem Bild. Bei uns geht es herzlich und fröhlich zu, wir haben Sinn für Humor und Gemeinschaft. Singen verbindet uns.

Wir stellen freilich schon Ansprüche an uns und wollen immer eine gute Sangesleistung abliefern. Dabei bleiben wir aber wie wir sind - natürlich und unverkrampft.

Die Tür im Sängerheim steht offen, für alle, denen Gesang schon immer etwas bedeutet hat.

Unsere Mission

Mit 125 Jahren - gegründet 1891 - interpretieren wir eine große Mischung aus bekannten Liedern. Wir stehen mitten im (örtlichen) Leben und leisten mit Freude unseren kulturellen und gesellschaftlichen Beitrag in unserer Gemeinde Neulingen. Kameradschaft wissen wir zu pflegen und zu schätzen. Wir sind eine geschlossene, aber keine verschlossene Gemeinschaft. Jeder, der singen will und kann, ist bei uns richtig!

Und hier noch was zum Schmunzeln:

<< Wenn der Herr Dirigent angibt, daß die Singstunde anfängt, so hat Karl Flößer aufzuschreiben, wer zu spät kommt und sogleich die festgesetzte Strafe von 10 Pfennig einzuziehen. Während der Singstunden hat alles vor dem Klavier Platz zu nehmen. Wenn einer oder der Andere austreten will, so hat er den Herrn Dirigenten zu fragen. Unerlaubtes Austreten ist nicht erlaubt. >>

(Protokollauszug aus 1906)